Individualbehandlung & Coaching

 

FarnUnser Grundsatz:  Der Mensch als bio-psycho-soziales Wesen mit einer energetischen Dimension.

Jeder ist entsprechend seines Karmas ein einmaliges Geschöpf des Universums. Und jeder hat das Recht hier in dieser Welt zu sein. Doch ebenso trägt jeder auch das Risiko für Probleme in sich. Die Aufgabe besteht nun darin „Zu-Sich-Zu-Kommen“, um sich zu entdecken, sich genauer anzuschauen und sich dabei zu entwickeln. Wenn sie diese letzten Worte wörtlich nehmen, geht ihnen im Geiste auf: Heilung ist ein aktives Vorgehen, um mit sich und der Welt in „Einklang“ zu kommen. So wie in einem Orchester die Instrumente aufeinander vor jedem Konzert abgestimmt werden. Das Stimmen eines Instruments ist auch ein aktiver Vorgang und wird in gewissen Abständen durch innere Bereitschaft wiederholt. Es wird sonst nicht „Klingen“. Kein Mensch tut sich diese Dissonanzen dann langanhaltend freiwillig an. Doch können langanhaltend wirkende oder starke Dissonanzen zu krankhaften Veränderungen führen oder extreme Amplituden (Monsterwellen/ Tsunamis) zu Zerstörung.

Das sind energetische Dimensionen. Verbergen sich dahinter die vermeintlichen seelischen Kräfte?

Die Temperatur ist als die mittlerre kinetische Energie der Teilchen definiert. Wir Menschen sind materialisierte Energie. Wir bestehen aus ´ner Menge (>Quatrilliarden) Teilchen: Atomen (allein ca. 7×1027) und Elementarteilchen. Diese Teilchen bewegen sich, schwingen. Bestimmte Atomkerne (wie etwa die Wasserstoffkerne) besitzen einen Eigendrehimpuls (Kernspin) und sind allein dadurch magnetisch. Elektrische Potentiale in uns erzeugen elektrische Spannung. Da wo elektrische Spannung anliegt fließt ein elektrischer Strom. Da wo ein elektrischer Strom fließt entwickelt sich mindestens ein Magnetfeld – konkret ein elektromagnetisches Feld. So können insgesamt überhaupt EKG´s, EMG´s , MRT´s (die Atomkerne von Wasserstoff (Protonen) besitzen einen Eigendrehimpuls (Spin) und damit ein magnetisches Dipolmoment) oder EEG´s zur Diagnostik angeferttigt werden.

D.h. im Klartex – wir schwingen, stehen zuweilen sogar unter Hochspannung und deshalb haben wir auch „Ausstrahlung“. Jeder hat Ausstrahlung. Jedoch ist diese bei den einzelnen unterschiedlich. Z.B. in Intensität (Amplitude) und Frequenz. Diese Parameter ändern sich. Unser Energiezustand ist also veränderlich. Wenn wir krank sind haben wir einen anderen Energiezustand als im gesunden Zustand. Unser Befinden geht also mit „unserem“ Energiezustand einher. Unser Wohlsein – wie wir uns fühlen – hängt also von unserem Energiezustand ab. Doch unser Energiezustand unterliegt vielen äußeren oder inneren Einflüssen. Sehr Vielen! Ein Konzert, Lied, ein Wort, ein Ton, der Duft ….ein Geschenk, die Ausstrahlung eines anderen Menschen, Handystrahlung, das Wetter, die Nahrung, Substanzen (Medikamente, Drogen), die alltägliche Beanspruchung unserer Ressourcen, Erinnerungen (sind gespeicherte Energie), die eigenen Gedanken. All dies beinflusst unseren Energiezustand und damit unser Befinden. Denn jene energetischen Zustände mit ihren spezifischen Merkmalen (Parametern) treten mit unserer spezifischen Energie in Wechselwirkung. Dies entscheidet über Wohl und Wehe. Denn wir sind als Mensch Teilchen und Welle in einem. Es treten Interferenzen auf. Positive wie negative: Wellenberg und Wellental. Die Frage ist, ob sich diese unterschiedlichen Zustände (Sachverhalte, Aufgaben, Menschen) aufeinander (ein)-stimmen lassen ohne Schäden in der Einzelperson hervorzurufen. Die Epigenetik widmet sich diesen Fragestellungen auf zellbiologischer Ebene.

Steht genug Schwingungstoleranz in einem selbst zur Verfügung, um die Entfaltung von zu Krankheit führenden Prozessen abzuwenden oder anhaltend Wohlsein zu ermöglichen?

Energie kann nicht geschaffen oder vernichtet werden. Das besagt der erste Hauptsatz der Thermodynamik. Sie kann jedoch umgewandelt werden. Das erleben wir tagtäglich. Z.B. Licht (-strahlung) in Wärme oder Lichtstrahlung in Vitamin D usw..Insofern sind unsere Ressourcen als Mensch nicht statisch. Jedoch bezogen auf das Einzelindividuum im Kontext des erlebten Körpers nicht unendlich und unter dem Einfluss vieler Faktoren gleichzeitig. Es gilt das Beste für einen selbst zu finden: die eigene Mitte. Ein Gleichgewicht von Generation und Regeneration. Energie hat eine materielle Entsprechnung! Und umgekehrt! Am Beispiel von E=mc2 nur zur Verdeutlichung und sehr vereinfacht dargestellt. Anders ausgedrückt bestimmt das Sein (Materie) das Bewußtsein (als Form der Energie) und auch das Bewußtsein (Energie) das  Sein (Materie) . Können wir also unseren Energiezustand aus zwei gründsätzlichen Richtungen beeinflussen? Wir können zumindest lernen, besser darauf zu achten, was uns zum anhaltendem inneren Wohlbefinden verhilft.

Doch was stellen wir an, wenn schöne Konzerte, Lieder, Töne, wohlwollende Worte, Geschenke ausbleiben, liebe Menschen sich von uns abwenden oder aus dem Leben scheiden? Was ist, wenn durch einen Unfall von heut auf morgen oder durch Gelenkverschleiß Stressabbau durch Joggen nicht mehr möglich ist? Was ist, wenn alle Stimulanzien wegfallen?

Was also, wenn wir mit unserem selbst, unseren Gedanken, unseren ureigenen Schwingungen verweilen müssen? Und das ist immer dort, wo wir uns gerade aufhalten! Wo ist da der Ansatz zum Wohlsein zu suchen?  

Entsprechend den obigen Aussagen und dem Ansatz (auch) in uns selbst!

Sie suchen Unterstützung beim (Neu-)Stimmen ihres „Instruments“ (den Körper), des inneren Millieus und beim Einstimmen auf einen besseren Energizustand, auf ein anhaltendes Wohlgefühl? Wir helfen ihnen, Einflußmöglichkeiten zu finden und Prioritäten zu entdecken und stehen bei der Umsetzung begleitend zur Seite.

Wir bieten berufs- und lebensbegleitend eine kleine Stätte im Zentrum von Leipzig in der Nähe des Klara-Zetkin-Parks, um Ihnn bei Ihrer körperlichen, mentalen und seelischen Neuorientierung mittels Yoga behilflich zu sein. Yoga ist mehr als Gymnastik. Yoga ist mehr als Rehabilitation. Yoga verändert tiefgreifend.

Im „Zu-Sich-Kommen“ wird am Anfang eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Was sind ihre Vorstellungen und was können persönliche konkrete Möglichkeiten und Chancen sein, um eine innere Balance zu erlangen, die ein neuerliches berufliches Schöpfertum genauso beinhaltet wie körperliche, psychische, seelische und soziale Gesundheit.

Das Erstgespräch wird Auskunft über mit uns realisierbare Vorhaben beinhalten und zugleich Perspektiven aufzeigen. Aufgrund der Zusammenarbeit mit Ärzten und Kollegen aus dem Bereich Physiotherapie wird ggf. eine Vermittlung erfolgen, um die bestmöglichen Chancen zu gewährleisten.

Yoga und Meditation werden umfassend und persönlich vermittelt.

Ebenso fließt in das Energiekonzept die Überprüfung der individuellen Ernährungssituation ein. Individuell heißt – nicht für jeden Menschen ist ein bunter Salat zu jeder Zeit sinvoll. So kann es sein, dass eine Veränderung der Ernährung angezeigt ist, um die „Innere Chemie“ zur Balance zu verhelfen. Hierzu ist eine vorangestellte Diagnostik, um die individuellen biologischen Voraussetzungen und Gewohnheiten zu eruieren, richtungsweisend.

Nicht zuletzt ist es auch möglich, in Gesprächen oder Übungssituationen, individuell am „Selbstmanagment“ Veränderung vorzunehmen oder im Bereich „Konfliktlösung“ mittels Coaching aus einem breiten Fundus zu schöpfen. Yoga ist auch Verhaltenstherapie.

Viele Menschen streben nach direkter Versöhnung mit einem oder mehreren anderen für sie emotional bedeutsamen Menschen, weil sie intuitiv wissen, dass auf diese Weise eine Chance zur Heilung besteht. Doch wie soll das funktionieren? Ein langer Weg. Nicht unmöglich. Sozialhygiene für die Gesundheit aller Beteiligten. Denn Liebe ist das uneingeschränkte Bedürfnis aller lebenden Wesen. Yoga lehrt uns, zuerst uns selbst anzuschauen und uns anzunehmen. Mit allen Verrückungen, Verwerfungen. Yoga lehrt auch allen inwendig vorhandenen heilbringenden Schätzen, zum Wohle und Heil führenden Eigenschaften, Vertrauen entgegenzubringen. Genau die gilt es zu beleben und sich u.U. auch darin zu üben, um diese in´s Leben zu bringen – zu manifestieren.

Ein traditionsreicher, vernachlässigter und dennoch heilsamer Pfad im Zuge der krankheitsauslösenden Gruppierung und Separierung der Gesellschaft wird wiederbelebt.

Sie werden lernen, mehr Verantwortung für Ihre Gesundheit, innere Gestimmtheit, Ihr Herz und Ihre Partnerschaften und sozialen Verbindungen auf der Basis von Achtsamkeit, Wahrhaftigkeit, ja Ehrlichkeit (satya) und wohlwollendem Respekt zu übernehmen. Kein anderer trägt die Verantwortung für Ihr Wohl außer Sie selbst!

Denn wir müssen uns bewußt sein: „Das größte Risiko liegt in uns selbst!“ (Nassim Taleb)

Unser Körper und Geist sind „Energiespeicher“. Energie geht nicht verloren. Das lehrt uns der Energieerhaltungssatzt (erste Hauptsatz der Thermodynamik). Energie kann nur umgewandelt werden. So ist es nicht verwunderlich, dass ewig lang zurückliegende Ereignisse in uns „abgelegt“ sind (samskaras) und ihre Wirkung  in der Gegenwart entfalten wollen…z.b. in Form von unliebsamen Projektionen oder Abhängigkeiten. So entstehen Ärger und damit oft lebenslange „Techniken“ von dem eigentlichen Dilemma abzulenken. Dann heißt es: „Bloß nicht drüber nachdenken“. Diese geistig-mentalen Spuren jener Ereignisse, die schlichtweg als Energiezustände (Samskaras – nicht mit Samsara gleichzusetzen) in der Gegenwart präsent sind und uns zuweilen dazwischen „funken“, schonend aber authentisch und nachhaltig umzuwandeln, damit das Leben freier von inneren Lasten und Hindernissen und damit lebenswerter wird, ist ein Anliegen des Yoga. Je eher umso besser.

Sie wollen wieder Ihr Lebenslicht zum Leuchten bringen, „Sich-Frei-Schwimmen“, aus dem „Hamsterrad“ aussteigen? Befreien sie Ihr Leben von „Jo-Jo-Effekten“, „Versteck-Spielen“, hemmenden Ängsten, „Work-Aholic“ und unnötigem Ballast, räumen Sie auf in entlegenen inneren „Kammern“ vergangener Tage und bringen Sie Ihr Leben auf den Punkt. Lernen Sie, aufrechter zu gehen, aufrechter und ehrlicher zu sich selbst zu sein, Energie achtsam einzusetzen und mit dem Herzen zu „sehen“. Lernen Sie, den Begriff „Liebe“ von Illusionen und selbst erdachten Hoffnungen und Samskaras zu trennen und mit neuen Dimensionen zu beleben. Entdecken sie, warum sie geboren sind oder lassen sie eine neue Blickrichtung auf ihr Dasein zu. Genese, lebe neu – werde, der du bist: ein wahrhaftiger Freund und Ziehmutter deiner Seele!

Neugierig? Interesse?  an Veränderung interessiert?  Beginne bald, bei dir – HIER … nur Mut!

Ob Vorerfahrungen bestehen oder nicht, gesundheitlich angeschlagen oder  im Prozess der Rehabilitation ist nur für den daraus zu gestaltenden Weg von Belang. Eine Grundvoraussetzung ist nicht zu erfüllen.

Haben Sie Interesse an einer nachhaltigen Änderung ihrer persönlichen Situation durch interaktive Anleitung? Sind sie bereit, über kosmetische Effekte hinaus Veränderung anzubahnen, die später auch ihre Mitmenschen bewegen werden?

Dann können wir ein Stück Ihres Wegs gemeinsam gehen. Wir übernehmen die Anleitung. Die Veränderung übernehmen Sie. 😉

Herzlich Willkommen!

Weg

Zum Kontaktformular

„Die längste Reise

beginnt mit dem ersten Schritt“